Wintercamping mit Kindern

Wintercamping wird immer populärer. Vielleicht hast du dir auch schon überlegt, im Winter mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen loszuziehen. Wir möchten dir von unserer eigenen Wintercamping-Erfahrung berichten, dich mit Tipps und Tricks versorgen und dir einige Wintercampingplätze in Österreich vorstellen.

Meine Erfahrung mit Wintercamping

Eine heiße Tasse Kakao, ein großer Sack voller Lego-Steine und viel Schnee. Das verbinde ich mit Wintercamping. Als ich ein Kind war, war meine Familie und ich regelmäßig im Winter campen. Am Vormittag düsten wir die Schipiste hinunter, am späten Nachmittag saßen wir gemütlich im warmen Wohnwagen bzw. später im Wohnmobil und spielten Gesellschaftsspiele, malten oder lasen. Ich habe es geliebt, obwohl es sich vom Campen im Sommer doch deutlich unterscheidet:

Unterschiede Wintercamping zu Sommercamping

Die Bekanntschaften:

Campen ist ja prinzipiell eine sehr gesellige Angelegenheit. Die Nachbarn kommen gerne auf ein Pläuschchen vorbei, und die Kinder knüpfen neue Freundschaften am Spielplatz. Im Winter, wenn sich das Leben naturgemäß nach innen verlagert, ist das Kennenlernen anderer Familien schon etwas schwieriger. Kontakte zu den MitcamperInnen beschränken sich dann schnell auf einen kurzen Austausch im Waschhaus oder im Trockenraum. Allerdings gibt es auch Campingplatzbetreiber, die mit Hilfe von gemeinsamen Aktivitäten, wie Eisstockschießen, das Anbieten einer Rodelnacht etc., dem entgegenwirken.

Die Kleidung:

Die Gewichtszuladung und die Auslastung des Stauraumes ist das ganze Jahr über ein Thema. Im Winter macht die dicke, voluminöse Winterkleidung das Platzproblem nicht gerade einfacher. Außerdem können nasse Bademäntel, Duschtücher oder frischgewaschene Wäsche nicht einfach zum Trocknen in die Sonne gehängt werden.

Das Kochen:

Gehörst du auch zu den Campern, die am liebsten im Freien kochen? Das gestaltet sich im Winter etwas schwieriger und viele Köche übersiedeln dann in das Innere des Wohnmobils oder Wohnwagens. Platztechnisch ist es aber gar nicht so einfach zwischen hin- und herwandernden Familienmitgliedern zu kochen, die Abstellfläche ist oft beschränkt und auch die entstehenden Gerüche sind nicht ohne.

Der Gasverbrauch:

Der Gasverbrauch ist natürlich sehr individuell. Generell musst du aber im Winter mit einem deutlich höheren Verbrauch rechnen.

Voraussetzung fürs Wintercamping/Was ist zu beachten?

Das Wohnmobil oder der Wohnwagen ist wintertauglich bzw. winterfest.

Wintertaugliche Fahrzeuge eignen sich nur für Temperaturen bis 0 Grad. Wird es kälter, ist nicht mehr gesichert, dass die Heizung angenehme 20 Grad schafft und der Wohnraum die Temperatur auch hält. Außerdem kann der Fußboden sehr kalt sein und die Wasseranlagen nicht mehr einwandfrei funktionieren. Wer nicht nur im Herbst und Frühling unterwegs ist, sondern bei Wintertemperaturen campen möchte, ist mit einem winterfesten Fahrzeug besser dran.

Das Fahrzeug ist in bestem Zustand.

Eigentlich versteht es sich von selbst, aber vor jeder größeren Reise macht es Sinn das Fahrzeug durchzuchecken:

  • Ist die Karosserie rostfrei und die Reifen in einem guten Zustand?
  • Funktioniert die Beleuchtung und sind Ersatzbirnen vorhanden?
  • Arbeitet die Heizung und das Gebläse?
  • Sind die Wischerblätter in Ordnung, ist genug Frostschutzmittel eingefüllt?
  • Sind Eiskratzer und Besen eingepackt?
  • Ist das Dach schnee- und eisfrei?

Die Reifen

In Österreich gilt die Winterreifenpflicht für PKWs und auch für Wohnmobile. Ein Caravan hingegen zählt als Anhänger und benötigt theoretisch keine Winterreifen*. Empfohlen werden sie trotzdem, da sie unter anderem beim Bremsen und Kurvenfahren besser stabilisieren. Für manche Regionen sind Schneeketten sinnvoll.

Tipps für einen angenehmen Winterurlaub

Ein warmer Boden:

Wenn du keine Fußbodenheizung hast, kann es schnell einmal empfindlich kalt am Boden werden. Abhilfe schaffen kuschelige Socken. Auf die Dauer zahlt es sich aber aus, wenn du den Boden mit einer Heizmatte versiehst.

Eine zusätzliche Isolierung:

Damit über die Scheiben und Türen nicht zu viel Kälte ins Fahrzeug kommt, gibt es Thermomatten in den unterschiedlichsten Ausführungen. Günstigere Modelle bedecken nur die Frontscheibe oder die Seitenfenster, teurere Modelle das komplette Fahrerhaus inklusive Motorhaube. Im Idealfall lassen sich die Teile einzeln aufklappen. Dann kann man untertags Licht ins Wohnmobil lassen ohne die gesamte Abdeckung abnehmen zu müssen.

Beim Wohnmobil entsteht eine zusätzliche Kältebrücke durch das Fahrerhaus. Ein Thermovorhang trennt Wohn- und Fahrraum und sorgt dafür, dass es schön warm bleibt.

Ein warmer Schlafsack bzw. eine gute Decke:

Wer es in der Nacht gerne kuschelig warm haben möchte, ist mit einer Winterdecke gut beraten. Vor dem Schlafengehen empfiehlt es sich die Decke aufzuschlagen bzw. den Schlafsack zu öffnen, damit sich alles erwärmen kann und niemand in ein kaltes Bett kraxeln muss.

Angenehm temperierte Kleidung:

Es lohnt sich, ab und zu die Kästen und Fächer zu öffnen, damit die Sachen, die darin verstaut sind, nicht zu kalt werden.

Im Außenbereich:

Sollte es tauen, ist es sinnvoll, wenn Räder und Stützen auf Brettern stehen. Damit lässt sich ein Einsinken verhindern.

Das frostsichere Stromkabel am besten so verlegen, dass es nicht anfriert.

Ein Vorzelt hat den Vorteil, dass sich der Stauraum für nasse, schmutzige Kleidung und Schuhe erheblich erweitert. Auch Utensilien wie ein Besen, etc. haben dann einen praktischen Platz. Zusätzlich fungiert ein Vorzelt als Kältepuffer.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Winterabende können gemütlich, aber auch lange sein. Damit den Kindern nicht langweilig wird, ist es gut ein paar Beschäftigungsmöglichkeiten in petto zu haben.

Schöne Stifte:

Meine Kinder malen sehr, sehr gerne. Daher sind bei uns immer Stifte und Zeichenblöcke mit dabei. Eine nette Überraschung ist es natürlich, wenn sie unerwartet neue Malsachen bekommen.

Rätselblöcke:

Für lange Autofahrten nehmen wir gerne Rätselblöcke mit. Lustig ist es auch, eigene Rätsel zu erfinden und dann die Geschwister oder Mama und Papa rätseln zu lassen.

Einen Abendspaziergang machen:

Die Luft ist kühl, alles ist ruhig. Ein Abendspaziergang in der Finsternis ist ein ganz besonderes Erlebnis. Welcher Atem ist am besten sichtbar? Welche Schuhe knarren am lautesten?

Bücher lesen:

Was gibt es schöneres als sich ins warme Bett zu kuscheln und in Büchern, Comics oder Zeitschriften zu schmökern? Große Geschwister können kleinen vorlesen. Kleine den Großen. Besonders kreative Kinder entwerfen selbst ein Comic oder erfinden eine Geschichte. Wer nicht lesen mag, kann sich ein Hörbuch anhören.

Brettspiele spielen:

Im Campingurlaub ist Zeit für alles, was sonst keinen Platz im Alltag hat. Gesellschaftsspiele bieten Spaß für die ganze Familie. Wer keine mitgenommen hat, bastelt sich selbst welche. Ein Bingo, Memory oder Würfelspiel für die ganze Familie ist schnell gemacht.

Schattentheater:

Die eigenen Hände und eine Lichtquelle, mehr ist für ein Schattentheater nicht notwendig. Wer besonders kreativ ist, kann auch Figuren aus Karton herstellen und ein komplettes Theaterstück entwerfen. Zuseher sind die Familienmitglieder oder mitreisenden Stofftiere. Auch die Großeltern zuhause haben Spaß an einer digitalen Vorstellung.

Steine bemalen:

Unterwegs lässt sich bestimmt der ein oder andere Stein finden. Sobald er sauber ist, kann daraus ein Marienkäfer, eine Blume oder dergleichen werden. Im Idealfall verwenden die kleinen KünstlerInnen Farben, die auf der Oberfläche gut halten. Zur Not tun es aber auch herkömmliche Filzstifte.

Kunstwerke aus Naturmaterial:

Zugegeben, die Möglichkeiten, die die Natur im Winter bietet, sind begrenzt. Dennoch lassen sich Äste, Steine, Tannenzapfen und Blätter finden. Wer kann damit ein lustiges Naturwesen legen? Wer hat Lust auf ein Mandala im Schnee?

Campingküche

Wärmende Mahlzeiten sind beim Wintercampen ein Hit! Nach viel Bewegung an der frischen Luft tut es gut, sich mit gesunden Lebensmitteln zu stärken.

Mein Tipp: One Pot Rezepte

Im Wohnmobil oder Caravan ist der Platz meist sehr begrenzt. One Pot Rezepte sind eine gute Möglichkeit platzsparend zu kochen. Ein weiterer Pluspunkt: Die Rezepte sind schnell gemacht.

One Pot Pasta vegetarisch:

Zutaten für 4 Portionen:

  • Knoblauchzehen je nach Vorliebe
  • 1 Zwiebel
  • 1 roter Paprika
  • 2 Zucchini
  • 3 EL Olivenöl
  • 500ml Kokosmilch
  • 800g stückige Tomaten aus Glas oder Dose
  • 500g Nudeln oder Hörnchen
  • 2-3 Tomaten
  • Salz

Zubereitung:

Hacke die Zwiebeln und Knoblauchzehen klein. Schneide das Gemüse in kleine Stücke. Erhitze das Olivenöl in einem Topf und brate die Zwiebeln darin an. Anschließend kommen die Knoblauchzehen, die Zucchini und die Paprikastücke hinzu. Lass alles kurz anbraten. Füge dem Gemüse die Nudeln, die Kokosmilch und die stückigen Tomaten hinzu. Koche die Pasta ca. 10 Minuten. Anschließend füge noch 2-3 kleingeschnittene Tomaten und Salz hinzu. Nach weiteren 5 Minuten Kochzeit ist die Pasta fertig.

Guten Appetit!

One Pot Chili sin Carne:

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • etwas Salz

Zubereitung:

Erhitze das Olivenöl in einem Topf. Gib die gehackte Zwiebel und den gehackten Knoblauch dazu und brate sie an. Anschließend kommen die Bohnen, der Mais, die Tomaten, die Gemüsebrühe, das Tomatenmark und etwas Salz hinzu. Koche das Chili für 15 Minuten.

Tipp:

Wenn du das Chili mit Kreuzkümmel und Fenchel würzt, wird es verträglicher. Auch etwas Ingwer eignet sich gut. Wasche außerdem die Bohnen gut ab, bevor du sie in den Topf gibst. Wenn du Lust hast, kannst du das Chili mit einem Klecks Naturjoghurt oder klein geschnittenen Feta servieren. Kartoffeln und Reis eignen sich als Beilage.

Als Alternative zu den Dosen:

Dosenbohnen sind für die Umwelt natürlich nicht ideal. Du kannst statt der Dosenvariante auch getrocknete Bohnen verwenden. Achte aber auf die Koch- und Einweichzeit!

Guten Appetit!

Skiurlaub für Familien in Österreich

Campingplätze für Weihnachten, Silvester, Neujahr und die Semesterferien

In Österreich prägen die Alpen die Landschaft und es gibt etliche Skigebiete, Stellplätze und Campingplätze. Wir haben für euch Campingplätze ausgesucht, die speziell mit Freizeiteinrichtungen wie Hallenbäder, Indoor-Spielplätze aber auch durch ihre gute Lage zu Familienskigebiete, für Familien abgestimmt sind. Natürlich haben wir persönliche Tipps von Familien, miteingebunden.

Stellplätze, ohne Strom oder einfache Parkplätze (siehe Unterschiede hier) sind in dieser Auflistung nicht berücksichtigt. 

Vorarlberg

Alpencamping Nenzing

Dieser Campingplatz sticht mit den Sanitär- und Wellnesseinrichtungen (Hallenbad, verschiedene Saunen, einzelne Badezimmer) als auch Kinderangebote (Indoor-Spielplatz) heraus. Dazu kommen die grandiose Aussicht und die hervorragende Küche des Platzes. Er ist ganzjährig geöffnet und Hunde sind ebenfalls willkommen. Vom Campingplatz aus werden auch Skitouren im Winter angeboten. Alpencamping Nenzing ist außerdem ein Campingplatz mit Mietbad: Wer möchte kann sein eigenes privates Badezimmer für den Aufenthalt reservieren.

Die kleinen, familienfreundlichen Skigebiete befinden sich bei Nenzing (Gurtis-Bazora) und im Großen Walsertal.

Weitere Möglichkeiten zum Ski- und Snowboardfahren bieten Lech-Zürs am Arlberg, das Montafon, der Sonnenkopf im Klostertal und das Brandnertal.

Walch´s Camping    

ADAC kürt für 2021 diesen 4 Sterne- Wohlfühl-Campingplatz im Klostertal zum beliebtesten Campingplatz Vorarlbergs!

Der 220 m² große Wellnessbereich befindet sich im Obergeschoss des Campinggebäudes (verschiedene Saunen, Solarium, Infrarot-Wärmekabine). 

Für den Badespaß der Kleinen empfiehlt es sich, das Erlebnishallenbad Valblu zu besuchen. Da erwartet dich Wasserspaß für Groß & Klein auf über 3000 m².

Ein Skiraum, Wasch-und Trockenraum sowie Spielzimmer sind vorhanden. 

Im Preis inkludiert ist die Klostertal-Arlberg-Bludenz Gästekarte für ermäßigte Leistungen.

Das Familienskigebiet Sonnenkopf und Skiarena Arlberg liegen unmittelbar in der Nähe. Es sind nur 100 m zur Bushaltestelle des GRATIS-Ski Shuttle! In 30 Minuten erreichst du so zudem die Skigebiete Brandnertal, Golm und Hochjoch im Montafon mit dem Anschluss an die Silvretta Nova

Camping Traube Braz  

Dieser Campingplatz, von Dauercampern geprägt, nützt die Annehmlichkeiten des Hotels mit: den ca. 700m2 großer Wellnessbereich mit Hallenbad, Außenpool und Saunalandschaft. 

Dieser Platz hat weniger Einrichtungen speziell für Kinder ausgelegt, trumpft aber mit dem hervorragenden Bade- und Wellnessbereich und einem täglich geöffneten Restaurant (Frühstücksbuffet und à la carte). Tolle Empfehlung, wer einen Campingplatz mit großem Schwimmbad sucht.

Unmittelbar am Campingplatz ist die Haltestelle für den gratis Skibus zu den Skigebieten Arlberg und dem Familienskigebiet Sonnenkopf. Tages- und Mehrtages-Skipässe werden auch an der Hotelrezeption verkauft. 

Skiraum mit Skischuhheizung sind ebenfalls am Campingplatz vorhanden. Gegen eine Gebühr von 10€ können auch Rodeln und Schneeschuhe gemietet werden.

Tirol

Zugspitze Resort 

Der 5 Sterne Erlebnis-Campingplatz in Tirol liegt am Fuße der Zugspitze und eignet sich perfekt als „Glampingurlaub“ für Familien.

Hier wird besonders viel Luxus und Familienerlebnis geboten: Private, familientaugliche Baderäume, riesige Badelandschaft mit Innen- und Außenpool sowie Wasserrutsche, Sauna und Wellness, und ein großer Indoor-Spiele- und Wasserbereich mit Kinderbetreuung (ab 3 Jahre!).

Jeder Tag im Kinderclub ist von einem anderen Motto geprägt: Sporttag, Naturerlebnistag, Beautytag, Spieletag, Kreativtag, Kochtag, Lesetag…

Wer einen Campingplatz speziell für Baby sucht, ist hier ebenfalls genau richtig: Das Babyservice umfasst Babybecken, Kinderhochstühlen, Babyphone, Baby-Badewannen, Fläschchenwärmen und gratis Kinderwagen.

Gleich beim Campingplatz fährt ein Bus bis zur Talstation der Tiroler Zugspitzbahn, Fahrräder und Schlitten werden kostenfrei verliehen.

Ein besonderes Erlebnis ist auch das Panorama- Gipfelrestaurant. Wer sich mit Halbpension verwöhnen möchte, kann dies dazu buchen.

Die Skigebiete in der Nähe sind die Zugspitz Arena und das Familienskigebiet Ehrwald. Wer gerne Fun und Spaß im Snowpark sucht hat die Auswahl: Der Snowpark an der Wettersteinbahn oder den Snowpark in Ehrwald, oder den Funpark auf der Ehrwalder Alm.

Ferienparadies Natterer See

Du möchtest einen Campingplatz in der Nähe von Innsbruck aber doch nah genug an der Skipiste?

Dieser Komfort Campingplatz liegt 20 Minuten vom Familienskigebiet Axamer Lizum und 20 Minuten von Innsbruck entfernt. Mit dem Auto kannst du bis zur Talstation (1580m Höhe) fahren. Weitere Familienskigebiete sind: Skigebiet Muttereralm, das Skigebiet Schlick 2000 im Stubaital oder das Skigebiet Oberperfuss-Rangger Köpfl.

Der Campingplatz sticht mit seiner hervorragenden Lage heraus, liegt direkt am See, ist sehr familienfreundlich, und bietet Luxus-Sanitärbereiche. Zu den Leistungen gehört das Herumtollen im Indoor-Spielbereich mit Kinderclub, viele Kindergerichte, kostenpflichtige Kinderhochstühle und Babybadewannen und Babysitter. Der große Aquapark (auch für Tagesgäste) ist jedoch nur für den Sommer geeignet. Dafür gibt es einen Ski- und Trockenraum, beheizte Skischuhwärmer und eine Wachs- und Servicebank.

Inkludiert ist ein gratis Bustransfer für die Gäste nach Innsbruck. In der Hauptsaison ist der Mindestaufenthalt von 5 Nächten Voraussetzung. Dafür bezahlst du z.B. in den Semesterferien nur den „Nach-Saisonpreis“.

Camping Karwendel  

Dieser gemütliche und familienfreundliche Campingplatz liegt südlich des Achensees sehr zentral für die vielseitigen Familienskigebiete am Achensee (Skigebiet Achenkirch, Maurach, Pertisau und Steinberg) und direkt neben der Rofanseilbahn.

Das neu gebaute Freizeit- und Badehaus bietet Mietbadezimmer, Infrarotstühle, Indoor-Kinderspielraum, Fitnessraum, und einen Skiraum mit Skischuhtrockner. Die Skibushaltestelle ist direkt am Platz.

Morgens gibt es ein Brötchenservice mit frischen Semmeln auf Vorbestellung, zum Einkaufen kannst du auch in die Ortschaft Maurach, wo es zwei Supermärkte gibt. Wenn du mal nicht Abwaschen und dich verwöhnen lassen willst, besuche das Restaurant direkt am Platz.

Alpen Caravan Park Achensee

Am schönen Nordufer des größten Tirolers Sees gelegen, kann hier ganzjährig gecampt werden. Für Kinder wird hier einiges geboten: Großer Spielplatz, Indoor Kinderclub mit Rutschturm und Bällebad, und Bastel- sowie Jugendräume.

Private Mietbäder sowie Ski- und Trockenraum sind vorhanden.

Für hungrige Mäuler gibt es ein Restaurant mit Sonnenterrasse und Wintergarten. Der kostenlose Skibus fährt in 5 Minuten zu den Liftanlagen von Christlum (Skigebiet Achenkirch). Neben Maurach (Rofan) kommen noch Sonnenbichl, die Hirschberglifte, die Lifte in Hochfügen, das Spieljoch, und das Alpbachtal Wildschönau in Frage. Dies gilt auch für den vorangegangenen Campingplatz Karwendel.

Camping Seeblick Toni

Der 5 Sterne, familienfreundliche Campingplatz lockt mit dem guten Restaurant „Brantlhof“ und dem „Bauernladl“. Es gibt zwar kein Hallenbad, dafür sticht er mit seiner komfortablen Ausstattung heraus: Bergpanomara, fantasievoll gestaltetes Kinderwaschland „Aquarium“, Räuberland (mit Rutsche, Bällebad, und Spieltische), Wellnesscenter (verschiedene Dampfbäder und Saunen), und exklusive Mietbäder.

Außerdem bietet er Wohnwagen & Caravan Wäsche nach der Anreise (im Winter) an, und einen gratis Wohnwagen Schleppservice bei viel Schnee.

Die Skiregion Skijuwel Alpbachbahn Wildschönau zählt zu den Top 10 in Tirol. Skigebiete des Zillertals (Spieljoch, Hochfügen..) und Achensees (Christlum, Rofan, ergänzen das Sportangebot.

Camping Hell

Camping Hell ist ein toller Campingplatz vor allem für Anfänger: Ein sehr netter, familiengeführter Eco-Campingplatz am Eingang ins Zillertal. Es gibt zwei beheizte Schwimmbäder mit Kinderbecken und eine großzügige Sauna sowie Wellnesslandschaft. Bademäntel und Handtücher können auch gemietet werden. 

Der Indoor-Spielplatz für Kinder erstreckt sich über 2 Etagen: Einen extra Spielbereich für die ganz kleinen und eine Boulderwand und Trampolin für die Teenies. Neben Tischtennistischen, einem Fußballkicker, einem Billard- und einem Airhockeytisch stehen hier auch einige Spielautomaten für alle Junggebliebenen bereit.

Die privaten Badezimmer und Familienwaschkabinen runden das tolle Angebot ab.

Die Tickets für das Familienskigebiet Spieljoch in Fügen können direkt an der Rezeption gekauft werden. Ein kostenloser Bus bringt dich ins Skigebiet.

Erlebnis-Comfort-Camping Aufenfeld 

Dieser Campingplatz ist – mit all seinen Kinderangeboten- bei den kleinen Gästen besonders beliebt: Im Winter lockt ein großes Hallenbad, einschließlich 60m langer Rutsche und Wildwasserkanal. Für die Erwachsenen wird eine Sauna- und Wellnesslandschaft geboten (Infrarot-Kabinen, Aroma- und Soledampfbad sowie Ruheräume). Die klimatisierte Kletterhalle mit großzügigen Boulderbereich und passenden Kursen, das Indoor-Spielhaus mit Kinderkino, Restaurant, Supermarkt, Reitanlage sowie der Streichelzoo, runden das Angebot ab. 

Jeweils ca. 3 km vom Platz entfernt befinden sich die Top-Skigebiete Ski-Optimal Hochfügen/Hochzillertal (Kaltenbach) und die Zillertal Arena (Zell am Ziller). Entweder bequem erreichbar mit dem Auto oder mit dem GRATIS-Skibus, welcher direkt an der Camping-Einfahrt hält.

Euro-Camp Wilder Kaiser

Der ganzjährig geöffnete Campingplatz trumpft mit der Nähe zum Kinderskigebiet Kössener Bergbahnen (nur 350m zur Unterbergbahn vom Platz). Nach 15 Autominuten bist du im Skigebiet Zahmer Kaiser. Übrigens: An der Aschinger Alm gibt es sogar einen Gratis-Rodelverleih!

In der Bio-Sauna oder im Dampfbad, im beheizten Pool (extra Kinderbereich) oder im gemütlichen Ruheraum: Hier gibt es stressfreien Familien-Campingurlaub. Und falls der Nachwuchs noch Bewegungsbedarf hat, gibt es im separaten Kinderbereich eine Menge zu entdecken!

Trocken-Skiraum, 2 Restaurants, Einzel-Mietkabinen, Kletterbereich und überdachter Eisstockbahn runden das Angebot ab.

Tirol-Camp 

Familiencamping inmitten der Kitzbüheler Alpen? Die Talstation der Fieberbrunner Bergbahnen liegt unmittelbar neben diesem Campingplatz.

Zu den weiteren Vorteilen zählen die Skischule direkt am Platz, der Skiverleih und der Loipenanschluss. Außerdem werden Hallenbad, Ganzjahresfreibad, riesiger Wellnessbereich und Saunen geboten.

Der 5 Stern Campingplatz ist ein wahres Luxus-Wunder! Wer einen Campingplatz mit Halbpension sucht wird auch hier fündig: Frühstück, Abendessen oder Halbpension können vor Ort gebucht werden. 

Der Spielplatz und das Sanitärhaus erstrahlen im ganz neuen Glanz und wurden 2021 umgebaut.

Umliegende Skigebiete sind Skigebiet Harzbichel (bietet leichte bis mittelschwere Pisten) Skigebiet Skistar in St. Johann, und das Wilder Kaiser Skigebiet.

Salzburg

Seecamp Zell am See 

Mit nur einem Ticket in mehrere Skigebiete? Das ist hier möglich.

Der familienfreundliche Campingplatz liegt ganz in der Nähe der Skigebiete Zell am See – Kaprun und Saalbach-Hinterglemm-Fieberbrunn. Der kostenlose Skibus hält in der Nähe und bringt die Gäste ins Familien-Skigebiet Schmittenhöhe und Kitzsteinhorn, ohne das Auto zu bewegen. Im Eintritt ist auch das Zeller Hallenbad inbegriffen und die Zeller Eishalle.

Für den Campingurlaub im Winter wird hier vieles geboten: Seerestaurant (Frühstück, Mittagsmenü, Abendessen), Mini-Markt, Skischuhtrockenraum, Skiraum mit verschließbaren Skikästen, Mobiler Ski- und Skischuhverleih sowie Skiservice, Anbindung an die Langlauf-Loipe, Schneespaziergänge entlang des Sees direkt vom Seecamp aus, 4 Winterbrunnen am Platz verteilt, Spiel- und Aufenthaltsraum mit Fernsehecke, Kleinkinderbereich, Tischfußball, Tischtennis sowie der „Unterwasser-Klettergarten“.

Panorama Camp Zell am See 

Neben den Campingplätzen „Seecamp Zell am See“ und „Woferlgut“ ist der Panorama Camp eine preisgünstige Alternative. Der ruhige Campingplatz liegt am Naturschutzgebiet Wiesenkönigreich. Es gibt zwar kein Hallenbad, dafür den Bauernhof mit Pferden, Kühen und Hasen. Das Erlebnisbad Zell am See und das Tauern Spa befinden sich sowieso in der Gegend.

Die Haltestelle des kostenloses Skibuses für Zell am See und Kaprun ist direkt am Campingplatz. Die Rodelbahn in Bruck ist nur ca. 5 Autominuten entfernt. Folgende drei Skigebiete warten in der Nähe: die Schmittenhöhe, das Kitzsteinhorn und der Maiskogel.

Der Platz ist leider nicht in den Semesterferien offen. Dafür von 10.12.2021 bis zum 10.01.2022 und dann wieder im März bis Oktober 2022.

Sportcamp Woferlgut

Ein „Klassiker“, wenn es um umfangreichen Wellnessurlaub für die Familie geht. Die Vorstellung des Platzes, viele Fotos und weitere Ausflugsmöglichkeiten findet ihr hier auf unserem Blog.

Das Skigebiet Schmittenhöhe in Zell am See bietet für Anfänger bis Fortgeschrittene jegliche Pisten für Familien. Für kleine Kinder ist der Drachenpark ein geschützter Ort, erste Skierlebnisse zu sammeln.

Vom Seecamp, Panoramacamp sowie Sportcamp Woferlgut ist das Skigebiet gut erreichbar.

Camping Grubhof 

Du suchst einen Campingpaltz mit großen Stellplätzen? Der Grubhof bietet dies und liegt entlang des Saalachufers, mit Blick auf die Berge!

Er bietet Wellnessangebote wie Saunen, Dampfbad, Massageangebot am Platz, riesige XXL-Familien- und Mietbädern, Fitnessraum, TV-Aufenthaltsraum, Wasser-, Indoor- und Kinderspielplatz, Animation, Restaurant, Supermarkt und Brötchenservice.

Das daneben liegende Familienskigebiet Lofer eignet sich hervorragend für den ersten Skikurs. Weitere Skigebiete sind Kitzsteinhorn und Zell am See – Kaprun.

Wieshof Camping

Schön gelegener Campingplatz, nicht weit zum Zentrums St. Johann in Pongau und von einer freundlichen und hilfsbereiten Betreiberfamilie geführt. Auf Wunsch gibt es -auch hier- XXL Luxusplätze mit über 100 m2. Weitere Vornehmlichkeiten: Neue Sanitäranlagen, Mietbäder für den persönlichen Luxus im Winter, Fitnessraum und verschiedene Saunen, Ruheraum, Frühstückservice, Frühstücksbuffet, Restaurant und für die kleinen Gäste einen neuen Erlebnis-Spielplatz mit Kletter- und Rutschturm.

Der kostenfreie Skibus hält nur 100 Meter vom Campingplatz entfernt. Die Alpendorf-Gondelbahn (ca. vier Kilometer entfernt) bringt dich im Winter direkt auf die Pisten des SnowSpaceSalzburg, wo 210 Pistenkilometern, 12 Gipfeln und 5 Tälern auf dich warten. Sind die Kinder mutig genug im Schnee entlang der Hexen und Krampusse vorbei zu gehen? So besucht den Geisterberg im Winterwonderland.

Für Schwimm- und Badespaß eignet sich das Tauern Spa Kaprun.

Campingplatz Mauterndorf

Der 4 Stern Campingplatz liegt im Salzburger Lungau und die zentrale Lage direkt an der Bergbahn (per Lift zu erreichen), ermöglicht einen einfachen Einstieg ins Ski- und Wandergebiet Grosseck-Speiereck (Schneegarantie bis auf 2400m). Die Ski-Karte beinhaltet 5 Skigebiete in der Nähe: Neben Grosseck-Speiereck, das Skigebiet Fanningberg, Obertauern, Aineck-Katschberg und das Petersbründl (FIS Rennstrecke).

Wer den eigenen Wohnwagen bzw. das Wohnmobil nicht mitbringen möchte, kann hier auch ein Mobilhome am Campingplatz mieten.

Weitere Vorzüge des Campingplatzes: Eine Skischule ist direkt neben dem Campingplatz, Sauna, Tepidarium & Dampfbad, Solarium & Wärmebank, Erlebnisduschen, Infrarotwärmekabine, Ruhebereich, Familien- und Komfortwaschräume, Skischuhtrockenraum & Skiraum, und regionale Lungauer Küche mit Leckerbissen von Bauern aus der Region.

Zum Campingplatz dazu gehört auch das Restaurant auf 2000m Höhe, die Panoramaalm und die Sonnalm, welche direkt an der Piste liegt.

Ab der ersten Übernachtung erhalten die Gäste die Lungau Card. Eine Bonuskarte mit vielen gratis Leistungen und Ermäßigungen für die Ferienregion Lungau.

Kärnten

Schluga Camping Hermagor 

Du möchtest einen Campingplatz mit Streichelzoo für die Kinder? Da ist der Schluga genau richtig!

Mit seinem breiten Wellnessangebot wurde er von uns bereits für die Herbstferien hier empfohlen. Der Campingplatz eignet sich ebenso für Skicamping mit der Familie! Der kostenlose Skibus bringt die Gäste ins hochgelegene Nassfeld

Petzencamping Pirkdorfersee

Der Familien-Campingplatz liegt idyllisch am Fuße der Petzen und direkt am See. Teilweise gibt es Stellplätze mit Seeblick. Ein echter Geheimtipp für Camping im Winter!

Hallenbad und Schwimmbad werden zwar nicht für die Kids geboten, dafür ein Seerestaurant mit Frühstücksbuffet und Kinderkarte direkt am Platz und eine Langlaufarena neben dem Platz. Am Platz selbst gibt es auch „Glamping“- Zelte zum Mieten.

Das nahe gelegene Skigebiet Petzen eignet sich hervorragend für Familienskiferien.

Als Alternative zum allseits beliebten „höchstgelegenen Christkindlmarkt“ auf der Petzen gibt es dieses Jahr einen Christkindlpfad auf 1.700m Höhe mit abwechslungsreichen Programm und Kinderanimation.

Camping Alpendorf

Der kleine Campingplatz liegt direkt beim Kinder-Familienskigebiet Gitschtal/Weißbriach oder du erreichst mit dem kostenlosen Bus die Karnische Skiregion Nassfeld-Hermagor in ca. 20 Minuten. Der Weissensee, Europas größte Natureisfläche, lockt jedes Jahr tausende Eislaufbegeisterte nach Techendorf und ist ungefähr 15 Minuten von Weißbriach entfernt.

Direkt am Campinggelände befindet sich ein Kiosk, wo Snacks, Getränke und Artikel des täglichen Bedarfs angeboten werden, sonst ist alles fußläufig zu erreichen (SPAR, Restaurant, und das Hallenbad im Kurhotel Weißbriach).

Camping Knaller

Dieser Platz hat im Winter nur in den Weihnachts- und Semesterferien offen! Er ist ein kleiner und kostengünstiger Campingplatz, perfekt für einen gemütlichen Skiurlaub mit der Familie. Mindestaufenthalt sind 3 Nächte, Ski, Schneeschuhe und Rodeln sowie Eislaufschuhe (für den gefrorenen Weissensee) können in der Nähe ausgeborgt werden. Nur wenige 100 Meter zu Fuß sind es -oder mit dem kostenlosen Skibus- bis zur Talstation der Weißensee Bergbahn, dem kostengünstigen Familien-Skigebiet rund um den Weissensee.

Camping Hoch oben  

Seine Lage auf über 1200m Höhe mitten im Nationalpark Hohe Tauern ist grandios. Ein gratis Skibus fährt dich ins Familien-Skigebiet Ankogel-Mallnitz und Mölltaler Gletscher. Es gibt zwar kein Wellnessangebot, aber Trocknungsmöglichkeit im Skiraum und Skischuhtrockner, 4 Mietbadezimmer, die Mitbenützung der Sauna und Bad des Tauernbades Mallnitz (erstes Hallenbad Österreichs mit Granderwasser!) sowie eine geführte Schneeschuhwanderung, die im Winter bei einem Stellplatz inklusive ist.

Camping Brunner

Der beste Campingplatz in Kärnten? Ja, das ist der Camping Brunner. Zumindest erhielt er den Award 2021.

Er hat eine traumhafte Lage am Millstättersee, bietet Brötchenservice, Supermarkt und Restaurants, vier Spielplätze, Ski- und Trockenräume, Indoorspielbereich, Familienwaschräume, Kinderwaschraum, mietbare Sanitärzellen, Wandermöglichkeit für Familien und Skipässe für Kärnten und Osttirol. Der Ski-Weltcuport Bad Kleinkirchheim liegt nur 12 km entfernt.

Beachte: Im Winter gibt es keinen Wasserbezug auf den Stellplätzen. Ein Wasserhahn (1/2 Zoll) beim Sanitärgebäude ist zum Tank auffüllen vorhanden, jedoch ist ein eigenes Anschlussstücke/Schlauch erforderlich.

Der gratis Skibus fährt nach Bad Kleinkirchheim (Station: Ortszentrum Volksschule bzw. Seezentrum) mit 103 Pistenkilometer und 24 Liftanlagen. Für den Badespaß eignet sich die Familien-und Gesundheitstherme St. Kathrein oder das Thermal Römerbad. Kein Spaß am Skifahren? Wie wärs mit Achterbahnfahrt- Feeling auf der Bobrollbahn oder Snowtubing an der Talstation Kaiserburgbahn.

Covidbedingt gibt es diese Saison leider keine Infrarotkabine, Eisstockbahn, Aufenthaltsräume, Top Skipässe, und die Silvesterparty am Strand.

Camping Ramsbacher

Auch im Winter ein leicht erreichbarer Campingplatz mit nur 4km zur Autobahn und dennoch ruhig gelegen. Das Skigebiet Aineck-Katschberg bietet alles für Groß und Klein: Kinderskischulen, Betreuung, Pisten vom Anfänger zum Profi und Natur pur.

Die Vorzüge des Platzes sind: Skistall, gratis Skibus (80m vom Campingplatz), Sanitär mit Fußbodenheizung, Gemütliches Restaurant, Langlaufloipe in 200 m Entfernung, Beleuchtete Rodelbahn am ca. 5 km entfernten Katschberg, Pferdeschlittenfahrten und das Hallenbad mit Wellnessbereich am Katschberg.

Info: Die Stellplätze werden im Winter ausnahmslos mit mindestens 100 m² vergeben!

Alpencamp Kärnten  

Der familiengeführte Campingplatz bietet neben Glamping (Chalets, Apartments und Bungalows) auch Stellplätze für Camper und ist ein klimafreundlicher Betrieb. Für die nasse Skibekleidung gibt es 2 Trockenräume. Der eigene Wellness- und Fitnessbereich am Platz lässt die Herzen höher schlagen oder du besuchst zum Sonderpreis die 10 Fußminuten entfernte „Aquarena“, ein Erlebnishallenbad mit 140m2.

Für den Winterspaß sorgen der Skierlebnisberg Vorhegg und das Skigebiet Nassfeld.

Steiermark

Camping Zirngast  

Der von der Gründerfamilie Zirngast geführte Campingplatz liegt ideal in der Nähe des Familien-Skigebietes Planai in der Region Schladming/Dachstein. Neben einem Hotel mit Wellness und Restaurant mit Frühstücksbuffet und täglicher Küche, gibt es auch einige Stellplätze für Wohnwagen und Wohnmobile, ein beheizter Ski- und Schuhtrockenraum, Campingshop und Brötchenservice.

Mit dem City-Bus, der direkt vor dem Campingplatz hält (oder in 10 Gehminuten) gelangest du zur Planai-Gondelbahn. Du bekommst außerdem 20 % Ermäßigung auf den Eintritt ins Erlebnisbad Schladming (nur 5 Gehminuten entfernt). 

Camping Olachgut  

Du suchst einen Campingplatz mit Halbpension?

Wir haben hier im Sommer feinen Campingurlaub mit Freunden verbracht. Toll sind die Apartments für Nicht-Camper und das Essen! Neben einem Frühstücksbuffet wird ein frisch gekochtes Abendessen serviert. Das Skigebiet Kreischberg ist für Skifahrer und Snowboarder einer der bekanntesten Skiberge der Steiermark. Es erwarten dich eine Naturrodelbahn mit gemeinsamen Nachtrodelpartien, gemütliche Saunaabende, Eislaufen und Eisstockschießen am eigenen Teich oder das festliche Silvesteressen mit Feuerwerk.

Da der familiengeführte Campingplatz auch Urlaub am Bauernhof bietet, kann im Winter in der Halle auf Pferden geritten werden. Badeerlebnis gibt es im Hallenbad Murau. Wer von den größeren mal nicht Skifahren bzw. Snowboarden möchte, sollte unbedingt das Tubing (Schlauchreifen im Schnee) bei der Bergstation Kreischberg ausprobieren.

Camping im Dörfl

Du hättest gerne einen Campingplatz in der Nähe von Hallstatt und Schladming? Der Name Camping im Dörfl, anno 1873, beschreibt den Platz sehr gut: Klein, fein und alles da! 

Mit seinen rund 50 Stellplätzen ist der Campingplatz gut überschaubar, sehr familiär und ganzjährig geöffnet. Wellness, Hallenbad und sonstiges suchst du hier vergebens, dafür wirst du mit mehreren Familienskigebieten in der Region Schladming-Dachstein belohnt: Der Skipass Schneebärencard inkludiert die Skigebiete Tauplitz, Riesneralm Donnersbachwald (längstes Förderband für Kinder in Österreich), Planneralm Donnersbach, Loser Altaussee und Kaiserau. 

Zur Ausstattung gehören ein Restaurant (mit Weihnachts-Dinner, Frühstücksbuffet, täglicher Küche..), Langlaufen, Kinderspielplatz, Panoramaaussicht auf den Grimming und die umliegende Berglandschaft.

7 Nächte für 2 Personen inklusive Stellplatz, Strom und WLAN kosten gerade mal 169 Euro in der Wintersaison. Wenn Freunde oder Familie an Weihnachten (23.12.-30.12.) eine Hütte dazu buchen, ist ein Weihnachtsbaum zum Selbstschmücken inkludiert. Das ist ein toller Service!

Niederösterreich

Campingplatz Gravogl – Fertner in Türnitz  

Du suchst einen kleinen, familiengeführten Campingplatz in Niederösterreich? Da bist du hier richtig! Das Skigebiet Annaberg ist gerade mal 10 Minuten entfernt und in der Umgebung liegen die Göllerlifte am Gscheid und die Gemeindealpe.

Die Besitzer führen einen Bauernhof mit Kühe. Kein Schnickschnack mit Wellness und Animation, dafür ein Geheimtipp für den Sommer und Winter.

Ötscherland Camping Lunz am See  

Der Campingplatz liegt im wilden Mostviertel am Alpennordrand und befindet sich in ruhiger und doch zentraler Lage in Lunz am See. Es gibt Platz für Zelte, Wohnwägen und Wohnmobile das ganze Jahr über. Strom- und Gaskästen sind über den ganzen Campingplatz verteilt und bieten dem Gast freie Platzwahl.

Besonders Winter- und Dauercamper nutzen gerne die bequeme Gasringleitung. So erspart man sich das mühsame hantieren der Gasflaschen.

Im beheizten Skistall kann die Wintersportausrüstung aufbewahrt werden.

Du hast folgend Auswahl zum Skifahren: das kleine Familienskigebiet Maiszinken mit kostenlosem Zauberteppich für die Kleinen und einer schwarzen Piste, das Skigebiet Ötscher, das Skigebiet am Hochkar mit 20 Pisten und 8 Lifte oder die Gemeindealpe.

Für ein Badetag eignet sich wunderbar das beliebte Ybbstaler Solebad.

Oberösterreich

Camping Schatzlmühle  

Hier erwartet dich Camping vom Feinsten in familiärer Atmosphäre im wunderschönen, sanften Almtal (Salzkammergut). Fröhlich-familiär geht’s zu an den Hängen des „Toten Gebirges“; Das Familienskigebiet „Kasberg“ auf 1600m Höhe bietet ideale Voraussetzungen für Langlaufen, Schneewandern und Skifahren.

Ein Skibus bringt dich direkt von der Campinganlage zum Skigebiet und retour.

Neben den Familienduschen gibt es Kinderspielräume, ein eigenes Gasthaus, Brötchenservice, und einen beheizten Trockenraum.

Wenige Gehminuten von der Campinganlage entfernt befindet sich die Bahnhaltestelle „Viechtwang“ mit direkter Verbindung nach Wels. 800 m entfernt halten die Linienbusse der Post (Scharnstein-Kirchdorf, Grünau-Gmunden).

Der Campingplatz ist von März-November geöffnet.

Hast du schon einmal im Winter gecampt? Oder startest du vielleicht in deine erste Wintercamping-Saison? Viel Spaß dabei und bitte berichte uns von deinen Erfahrungen!

Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung.

Fotos von Canva

Schreibe einen Kommentar